Impressum  

Kontakt


Andreas Knoll
Leitender Redakteur Markt&Technik
WEKA FACHMEDIEN

Tel: +49(0)89/25556-1319
Fax: +49(0)89/25556-1399
Andreas Knoll

 

Kontakt


Renate Ester
Event Manager
WEKA FACHMEDIEN

Tel: +49(0)89/25556-1349
Fax: +49(0)89/25556-0349
Renate Ester

 

Powered by

 
 

Sponsoren

 
 

Anwenderforum Leichtbaurobotik & MRK

10. Juli 2019
Stadthalle Sindelfingen

Home

Keynote-Vortrag:


Welche Chancen eröffnen Leichtbauroboter kleineren und mittelgroßen Unternehmen?

Dieter Pletscher verantwortet beim dänischen Cobot-Hersteller Kassow Robots den Aufbau eines Netzwerks von Partnern/Integratoren. Er kann auf über 25 Jahre Erfahrung im Vertrieb zurückblicken – drei Jahre begleitete er die Entwicklung des früheren Start-ups Universal Robots A/S zum Weltmarktführer. Zuvor war er bei KEN Hygiene Systems, Winnie Papir A/S und JEROS A/S tätig und verantwortete unter anderem die Entwicklung einer ganzheitlichen Marketing- und Vertriebsstrategie, die Restrukturierung sowie den Neuaufbau einer weltweiten Vertriebsorganisation. Der gebürtige Schweizer ist Diplom-Kaufmann (Universität Zürich) und lebt seit 1991 in Dänemark.

 

 

Tauschen Sie sich mit hochkarätigen Experten aus!


Leichtbau-Industrieroboter verschiedener Hersteller schicken sich an, die Fabrikhallen zu erobern. Die meisten der ein- oder zweiarmigen Helfer können als „Kollege Roboter" Hand in Hand - ohne Schutzzäune und Einhausungen - mit menschlichen Kolleginnen und Kollegen zusammenarbeiten, sind also kollaborativ und werden daher auch „Cobots" genannt.

Im Rahmen von Mensch-Roboter-Kollaboration können Cobots Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von eintönigen oder ergonomisch ungünstigen Arbeiten entlasten. Und manche Cobots können sogar auf Tischen stehen und so Werkerinnen und Werkern direkt an ihrem Arbeitsplatz zur Hand gehen. Typisch menschliche Stärken wie Kombination verschiedener Sinne, Improvisation, Erfahrung und Lernfähigkeit lassen sich so mit den Stärken der Roboter kombinieren, etwa Genauigkeit, Geschwindigkeit, Genügsamkeit und Wiederholbarkeit.

Doch bei Weitem nicht alle Anwendungen von Cobots sind wirklich kollaborativ: In den meisten Fällen dienen Cobots derzeit zur flexiblen und kostengünstigen Automatisierung - ohne direkte Zusammenarbeit mit Menschen. Der Anteil kollaborativer Cobot-Anwendungen nimmt zwar zu und wird dies auch weiterhin tun. Es zeichnet sich aber ab, dass es auch in Zukunft viele Cobot-Anwendungen ohne Mensch-Roboter-Kollaboration geben wird.

Das Anwenderforum Leichtbaurobotik & MRK will hier Klarheit schaffen:

  • Welche kollaborativen und nicht-kollaborativen Anwendungen sind möglich?
  • Wie kann die Mensch-Roboter-Kollaboration konkret ausgestaltet sein?
  • Wie lassen sich Leichtbauroboter-Anwendungen, ob kollaborativ oder nicht, in Unternehmen implementieren?
  • Welche Safety-Zertifizierungsschritte sind für MRK-Anwendungen erforderlich?
  • Was können Leichtbauroboter in Unternehmen konkret leisten?
  • Wie können stationäre Leichtbauroboter mit mobilen zusammenarbeiten?

All diesen Fragen wird das Anwenderforum auf den Grund gehen.

Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie bis zum 27. Mai 2019 von Frühbucherkonditionen.

Fachausstellung


Melden Sie Ihr Unternehmen zur begleitenden Fachausstellung an, präsentieren Sie ihre neuesten Produkte und interessante Applikationen und stehen Sie für intensive Fachgespräche bereit!